© Viessmann

• Pelletsheizung - Gemütliche Wärme aus Holz

Heute entwickelt sich zum Dauerbrenner, was früher niemand mehr wollte - die Holzheizung. Denn Brennholz ist nicht nur wesentlich kostengünstiger als Öl und Gas. Es ist auch eine Ressource, die, wenn sie verantwortungsvoll genutzt wird, lange nicht versiegen wird. Die energetische Nutzung von Holz ist ganz ausgezeichnet. Durch die CO2-neutrale Verbrennung wird ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Auch gesundheitliche Aspekte sprechen eindeutig für Holz als Brennstoff, da dieser unbehandelte Rohstoff keine gefährlichen Rückstände hinterlässt.

Pelletsheizungen gelten als die „grünen“ Vertreter unter den modernen Heizkesseln, denn für die Herstellung des Brennstoffes wird kein Baum gefällt. Das für die Pellets benötigte Rohmaterial ist ein Überbleibsel aus der holzverarbeitenden Industrie – Sagespäne und Sägemehl. Daraus werden ohne Zusatz von chemischen Bindemitteln Presslinge, die sogenannten Pellets hergestellt.

Pelletsheizungen sind schon heute für viele Hausbesitzer zu einer sinnvollen, Kosten sparenden und umweltschonenden Alternative geworden und das nicht nur aufgrund der hohen staatlichen Förderung.

Projektbeispiele

Eine Pelletsanlage in unserem Energie-Kompetenz-Zentrum